Nach Wasserschaden und Corona

Tierheim ruft zum „Spenden-drive-in“ auf

Falkensee.   Im Hundehaus im Tierheim Falkensee im Havelland brennt noch Licht. Vor dem Haus steht Heimtierzubehör, Möbel werden hin und her getragen. Drinnen dröhnen die Motoren der Trocknungsmaschinen und der Geruch von Chlor beißt in Augen und Nase. Das Hundehaus ist derzeit in zwei Bauabschnitte unterteilt, die noch verbliebenen drei Hunde und die Mitarbeiter sind im ruhigen anderen Gebäudetrakt untergebracht. Notfall im Tierheim, ein Wasserschaden bringt die Tierfreunde in Bedrängnis.

An diesem Tag im November wird Richard Stecker noch eine Weile denken. Es klang wie ein heftiger Regenschauer. Er vergewisserte sich bei einer Kollegin: „Regnet es Draußen?“ Nein, es war trocken, Draußen zumindest. Richard Stecker ist Schriftführer im Tierheim Falkensee und ehrenamtlich im Hundehaus tätig. Da stand er auch an jenem Tag, als er dem Geräusch des rauschenden Wassers folgte und den Wassereinbruch entdeckte. Im dem vor fünf Jahren errichteten Hundehaus hatte das Ventil an einer Wasserleitung nachgegeben. Das Rauschen waren rund 150 000 Liter Frischwasser, die sich ihren Weg in den Fußboden suchten. Etwa 200 Liter fasst die handelsübliche Badewanne, also etwa 750 auslaufende Badewannen. Betroffen ist das komplette, 275 Quadratmeter große Hundehaus. Acht Hunde waren zum Zeitpunkt der Havarie dort untergebracht, allen Tieren geht es gut. Für vier der Hunde ging es bereits in neue Familien, ein Tierheim aus Sachsen bot spontan Hilfe an und übernahm einen Hund. Für einen Weiteren gibt es bereits Interessenten. Bleiben noch der durchsetzungsstarke Sonny und die schüchterne Bibi, die ein neues Zuhause suchen. Für sie und die vier Kaninchen und 48 Katzen, die im Katzenhaus leben, wird gut gesorgt, sagt Stecker. Das Katzenhaus steht ein Stück weiter weg und ist weder vom Wasserschaden noch von den Baumaßnahmen betroffen.

In der Futterküche rattern die Trocknungsgeräte. Die Küche, wie auch die verbliebenen Hunde zogen in den Bauabschnitt zwei
Foto: Silvia Passow

Ein Schaden von 30 000 Euro

Damit können Hunde derzeit nicht im Tierheim aufgenommen werden. Fundtiere können weiterhin abgegeben werden, sagt Stecker. „Die meisten Fundhunde sind nur wenige Stunden hier, dann holt ein erleichterter Besitzer sie wieder ab“, fügt er hinzu. Bis zum Frühjahr werden sich die Baumaßnahmen voraussichtlich hinziehen.

Auf rund 30 000 Euro wird sich der Schaden nach bisherigem Kenntnisstand belaufen, sagt Stecker. Einen Großteil der Summe wird die Gebäudeversicherung übernehmen, fügt er hinzu. Dennoch ist das Tierheim vom Wasserschaden hart getroffen, sagt Kassierer Peter Battige. Denn Corona und die Folgen haben bereits große Löcher in die Kasse gerissen. Vermittlungsgebühren, die Feste auf dem Gelände, bei denen die Besucher Spenden brachten, durch den Verkauf an Imbiss und Lose weitere Gelder eingenommen werden konnten. Die Einnahmen für die Urlaubsbetreuung, alles gar nicht ehr möglich oder sehr deutlich reduziert.

Das Behandlungszimmer hat gerade selbst behandlungsbedarf und ist bis auf weiteres nicht nutzbar
Foto: Silvia Passow

Spenden-drive-in im Tierheim

Da nun auch das Weihnachtsfest für Tiere ausfällt haben sich die Tierfreunde eine besondere Aktion einfallen lassen. Am Samstag, 5.Dezember können von 10-13Uhr kontaktlos Spenden im Tierheim abgegeben werden. Und das geht so: Im Auto vorfahren, drinnen sitzen bleiben, Sachspenden werden von den Mitarbeitern aus dem Kofferraum genommen. Geldspenden können in einem Umschlag aus dem Fenster gereicht werden. Wer einen Zettel mit Namen und Anschrift beilegt, bekommt per Post eine Spendenbescheinigung zugeschickt, erklärt Battige. Außerdem können der limitierte Tierheimkalender und die Tierheim-Tassen für 15 Euro erworben werden.

“Weihnachten für Tiere” fällt in diesem Jahr nicht aus, es heißt nur anders. Beim “Spenden-drive-in” können die Geschenke für Bello, Mietz & Co abgegeben werden.
Foto: Silvia Passow

Termin verpasst?

In den Heimtiergeschäften der Stadt sind wieder Weihnachtsbäume mit den Wünschen der Tiere aufgestellt. Spenden können auch nach telefonischer Vereinbarung direkt im Tierheim abgegeben werden. Gebraucht werden neben Futter auch Spezialnahrung, Tierzubehör, Handtücher, Reinigungsmittel aller Art, Desinfektionsmittel, Haushaltshandschuhe. Bitte keine Bettwäsche oder Matratzen, sagt Stecker.

Zu aber noch da!

Das Tierheim hat seine Türen nicht gänzlich für Besucher geschlossen. Führungen und einfache Besuche sind Pandemie bedingt nicht möglich. Wer Interesse an einem Tier hat, den raten Battige und Stecker zunächst einen Blick auf die Website. Infrage kommendes Tier auswählen, anrufen, Termin vereinbaren. Ab dem 16. Dezember werden keine Tiere vermittelt, der Vermittlungsstopp geht bis zum 2. Januar 2021. Auch wer ehrenamtlich im Tierheim helfen möchte, muss sich noch in Geduld üben. Ehrenamtliche werden zwar dringend gebraucht, können im Moment aber nicht eingearbeitet werden.

Penny fand einst im Tierheim Falkensee Aufnahme, jetzt wohnt sie bei Richard Stecker. Die Halskrause hat mit der nichts zu tun.
Foto: Silvia Passow

Große Spendenbereitschaft

Es gab bereits die eine oder andere Unterstützung, verraten die Tierschützer. Eine Friseurin aus Dallgow hat die 3 Prozent Mehrwertsteuer Senkung ans Tierheim weitergereicht und in Falkensee gibt es ein Wohltätigkeits-Yoga, ebenfalls zu Gunsten des Tierheimes. Tolle Ideen zum Wohle der Tiere und den Ehrenamtlichen gibt die Unterstützung auch Kraft, sagen Stecker und Battige. Nachahmer sind ausdrücklich willkommen.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.